Kontakthalten mit Kunden während Corona

von | Dez 21, 2020 | Allgemein

Kontakthalten mit Kunden

Kontakthalten mit Kunden während Corona –

ein Key-Asset

Der Mittelstand, Freelancer und Startups stehen durch die Pandemie ohnehin bereits vor herausfordernden Problemen. Dazu kommt ein leider oft übersehenes. Der Kundenstamm scheint während der Pandemie langsam abzuschmelzen. Um allerdings die anstehende Rezession gut zu durchstehen, ist es essentiell die bestehenden Kunden zu halten. 

Selbstverständlich wurzelt dieses Problem in der aktuell schlechteren Wirtschafts- und damit auch Auftragslage. Doch trotzdem gibt es einige wichtige Stellschrauben, an denen gedreht werden kann, um aus dieser Herausforderung sogar eine Chance zu erzeugen. Das Zauberwort hierzu heißt “Kontakthalten”. Wird das geschafft, hebt man sich von dem Großteil der restlichen Anbieter ab und kann bestehende Beziehungen pflegen und damit festigen. Das Abwerben durch Konkurrenten wird damit unwahrscheinlicher wie zuvor und treue Kunden können gewonnen werden. Kontakthalten während Corona ist demnach eine Key-Challenge.

6 Tipps zum Kontakthalten mit Kunden

1. Call me maybe

Beginnen wir mit den Klassikern. Es ist an der Zeit, dass du es dir zur Angewohnheit machst, wichtige Personen regelmäßig zu kontaktieren. Entwickelte hierzu dein eigenes System oder nutze das corcle Networking Tool. Wenn du dann deine Kontakte anschreibst, beziehe dabei unbedingt Persönliches in deine Nachrichten und Mails mit ein, sodass eine zwischenmenschliche Beziehung entstehen kann. Anstatt jedoch ausschließlich Mails oder Messages zu versenden, traue dich auch einen Video-Call zu starten. Das ist persönlicher und wenn wir ehrlich sind, freuen wir uns alle darüber zur Abwechslung in bekannte aber länger nicht gesehene Gesichter zu blicken.

2. Nutze günstige Zeitpunkte

Eine weitere Möglichkeit wäre persönliche Weihnachts- oder Silvestergrüße per Brief zu verschicken. Sei dabei kreativ und packe ein kleines Geschenk mit dazu und bedanke dich für die vergangene Zusammenarbeit. Natürlich kannst du deine Wertschätzung etc. auch auf andere Weise durch Mitteilungen zeigen. Hilfreich hierbei ist vor allem der nächste Punkt.

3. Kontakthalten auf Social Media

Das Folgende sollte eigentlich selbstverständlich sein, ist allerdings immer noch in der Diskussion. Erstelle mindestens einen LinkedIn Account und veröffentliche regelmäßig relevanten Content oder wichtig Updates von dir. Noch wichtiger aber ist, dass du beginnst aktiv die Beiträge von wichtigen Kunden zu kommentieren und mit ihnen darüber zu sprechen. Klingt erstmal merwürdig, doch wirkt Wunder! Der Vorteil ist, dass nicht nur diese Kunden deine Kommentare sehen, sondern höchstwahrscheinlich auch ähnliche Unternehmen aus der Branche. So baust du dir neben der verbesserten Beziehung, auch gleichzeitig eine größere persönliche Awareness auf.

4. Awareness durch Streams

Ein von mir sehr geschätzter Freelancer, dem es durch die Pandemie hindurch blendend ging, greift zu weiteren unorthodoxen aber enorm effektiven Mitteln. Er veranstaltet Livestreams auf LinkedIn, lädt vergangene Kunden oder Mitarbeiter ein und spricht mit ihnen über relevante Themen seiner Arbeit. Hierdurch pflegt er den Kontakt zu eingeladenen Gästen und vermittelt Kompetenz, sowie die Einladung zur Interaktion nach außen.

5. Mehrwert liefern mit Podcasts

Eine ähnliche interessante Chance könnte auch das veröffentlichen von einem Podcast sein. Das Fitnessstudio ist zu und noch nie zuvor gehen so viele Menschen wieder Joggen statt Bankdrücken. Dementsprechend ist der alte Lieblingspodcast schnell durchgehört. Nutze das und bleibe im Alltag deiner Kunden über Umwege in Kontakt.

6. Hello again: virtuelle Events & Webinare

In dieselbe Richtung gehen auch Online Webinare oder virtuelle Events. Das Wichtigste dabei ist allerdings, dass diese Veranstaltungen gut ausgearbeitet, relevant im Inhalt und sauber beworben werden. Lade wichtige Kunden persönlich ein und vermittle ihnen durch das Format wertvolle Inhalte. Dadurch habt ihr Stoff für Kommunikation und du zeigtst ihnen deine Wertschätzung. Achte gleichzeitig auch auf deine persönliche Marke oder die Marke des Unternehmens. Bist du kontrovers, dann sollte auch das Thema kontrovers sein. Denn besonders in der Unsicherheit einer Pandemie, fällt Mut gleich doppelt positiv auf. Neben dem Organisieren solcher Events, empfiehlt es sich selbstverständlich auch, selbst an relevanten Branchenveranstaltungen teilzunehmen und sich proaktiv einzubringen. Denn auch virtuell können neue Verbindungen entstehen und alte wieder aufgefrischt werden.

Was gutes Kontakthalten ausmacht

Du merkst vielleicht, dass in all diesen Aktivitäten zwei Tugenden besonders wichtig sind: Responsiveness & Proactiveness. Antworte deinen Kunden so schnell wie möglich und gehe aktiv auf sie zu. Beantworte jede Kundenrezession und jeden Kommentar. Zeige, dass du sie ernst nimmst. Achte bei all dieser Kontaktpflege jedoch auch darauf nicht aufdringlich oder ein unangenehmer Kontakt zu werden. Um das zu vermeiden, lese unseren Artikel zum Thema “Gutes Netzwerken”.

Ebenso wichtig ist Ausdauer. Nach einer Woche wird vermutlich noch kein Effekt erziehlt sein. Bleibe trotzdem dabei! Es dauert einige Zeit, bis deine Bemühungen Früchte tragen können. Doch früher oder später werden sie es wert sein.

Ich verstehe, dass das alles, besonders in Verbindung mit anderen Tätigkeiten, sehr herausfordernd und anstrengend werden kann. Um es zu vereinfachen haben wir bei corcle ein Networking Tool  entwickelt, das Kontaktpflege noch einfacher und persönlicher macht. Trage dich jetzt als Tester ein und gehöre zu den Ersten, deren Netzwerk durch unsere App perfekt gepflegt wird.Folge uns außerdem gerne auf Social Media oder abonniere unseren Newsletter, um die nächsten Kontaktpflege Tipps nicht zu verpassen. 

Bis bald,

euer Kenneth